Schweizer CE-Handel trifft sich in Luzern

News 23.04.2019

Die SRG war vom 7. bis 9. April 2019 an der «Consumer-Electronics (CE) Trend-Show» in Luzern. Die Branchenmesse zeigt einen Querschnitt durch den Schweizer Markt der Unterhaltungselektronik.

An der diesjährigen CE Trend-Show stand für die SRG die Abschaltung von DVB-T im Fokus. Ab Juni 2019 sind die SRG-Fernsehprogramme über Antenne nicht mehr verfügbar. Die betroffenen Zuschauerinnen und Zuschauer werden seit Januar über eine Laufschrift auf ihren Fernsehbildschirmen über die Abschaltung informiert. Sie werden aufgefordert, auf einen anderen Empfang zu wechseln – beispielsweise auf Satellit, Internet oder Kabel. «Viele Händler sprachen uns auf die Abschaltung an», sagt Nik Kühne, Leiter Fachkommunikation der SRG. Insbesondere der Fachhandel nutzt den Umstieg auf Satellit als Chance. Die Nachfrage nach Satellitenanlagen sei zwar nicht dramatisch, aber doch spürbar gestiegen, so Kühne nach Gesprächen mit Importeuren.

Den persönlichen Kontakt pflegen

«Im persönlichen Austausch erfahren wir schneller, was die Branche bewegt» sagt Tobias Herger, stellvertretender Leiter Fachkommunikation SRG. Neben DVB-T ist auch der Umstieg von UKW auf DAB+ ein wichtiges Thema – insbesondere bei den Autos. Die Branche wartet auf ein Datum. Denn spätestens nachdem der Umstieg auf DAB+ vollzogen ist, werden Nachrüstgeräte für Autos ohne DAB+ stark nachgefragt.

Satte Farben, volle Klänge

Ein Rundgang durch die Messe zeigte: Bei den Fernsehgeräten geht der momentane Trend in Richtung «weniger ist mehr». Jedenfalls, was die Zusatzelemente anbelangt. Laut den Herstellern bevorzugen viele Kunden ein schlichtes Design mit gutem Bild und Sound. Auch direkt am Bildschirm angebrachte Lautsprecher kommen gut an. Nicht zuletzt die Hersteller von Digitalradios demonstrierten an der Messe eindrücklich, dass ihre Geräte den Kundenbedürfnissen gerecht werden.