FAQ Play Suisse

Play Suisse entstand aus dem Wunsch heraus, dem äusserst reichen und vielfältigen Angebot der SRG eine nationale Dimension zu verleihen und dieses Angebot auch schweizweit zugänglich zu machen. Die Plattform bietet frei nach Wunsch Programminhalte aus allen vier Sprachregionen der Schweiz. Auf Play Suisse finden die Nutzerinnen und Nutzer vor allem Eigenproduktionen der SRG-Unternehmenseinheiten RSI, RTR, RTS und SRF sowie Koproduktionen, an denen sich die SRG im Rahmen des Pacte de l’audiovisuel beteiligt. Der Fokus liegt auf Dokumentarfilmen und -serien sowie auf Fiktion (Serien und Filme).

In der Lancierungsphase werden rund 1000 Titel aus den vier Sprachregionen zur Verfügung stehen. Wöchentlich kommen zahlreiche neue Titel hinzu. Das Ziel der SRG ist es, längerfristig einen Katalog mit rund 3000 Titeln bereitzustellen.

Das hängt davon ab, ob es Eigen- oder Koproduktionen sind. Eigenproduktionen – also Produktionen, die ausschliesslich mit SRG-Budget finanziert werden – kann die SRG unlimitiert auf Play Suisse zur Verfügung stellen. Koproduktionen werden zwischen sechs Monaten und fünf Jahren auf Play Suisse abrufbar sein. 

Play Suisse bietet Inhalte an, die parallel auf den Kanälen der SRG laufen. Nur ausnahmsweise, wie beispielsweise bei Festivalkooperationen, werden bestimmte Inhalte exklusiv auf Play Suisse zu finden sein.

Ja. Alle Inhalte sind in der Originalsprache mit Untertiteln in Deutsch, Französisch und Italienisch verfügbar, ausgewählte Titel gibt es auch auf Rätoromanisch. Sofern eine Synchronisierung möglich ist, werden auf der Plattform auch Audioversionen in verschiedenen Sprachen angeboten.

Play Suisse bietet eine breite Palette an Schweizer Filmen, Serien, Dokumentationen, Reportagen und Archivperlen aus allen Landesregionen – in Originalsprache und mit Untertiteln in drei bis vier Sprachen. Play Suisse vereint an einem Ort das Beste aus allen Regionen und schlägt Brücken zwischen den verschiedenen Kulturen. Im Katalog von Play Suisse finden Nutzerinnen und Nutzer zahlreiche Produktionen aus den Bereichen Kultur, Bildung und Information – vom romanischen «Cuntrasts» über das italienischsprachige «Storie» bis zu «Temps présent» aus der Westschweiz und der Wissenssendung «Einstein» aus der Deutschschweiz. Durch den thematischen Aufbau des Katalogs sowie personalisierte Empfehlungssysteme können die Nutzerinnen und Nutzer so bisher unbekannte Angebote aus anderen Sprachregionen der Schweiz entdecken und von einem sehr viel grösseren Programmangebot profitieren. Rund um die Uhr. Wann, wie und wo immer sie wollen.

Der Katalog besteht in erster Linie aus Eigenproduktionen der SRG-Unternehmenseinheiten SRF, RTS, RSI, RTR und Koproduktionen, an denen die SRG im Rahmen des Pacte de l’audiovisuel (Spielfilmserien und Kinofilme) beteiligt ist. Der Fokus von Play Suisse liegt auf Fiktion sowie Dokumentarfilmen und -serien, an denen die SRG die entsprechenden Rechte besitzt. Auch präsentiert Play Suisse eine Auswahl an Beiträgen, von denen die SRG Produktionspartnerin ist. Bei der Zusammenstellung der Inhalte achtet die SRG darauf, dass Titel aus den verschiedenen Regionen und von den verschiedenen Koproduzenten, mit denen die SRG zusammenarbeitet, vertreten sind – um so die ganze sprachliche und kulturelle Vielfalt der Schweiz abzubilden. 

Die Plattform bietet verschiedene Möglichkeiten, spannende Inhalte zu entdecken:

  • Navigieren nach Kategorien: Play Suisse ordnet die Inhalte nach Fiktion, Doku, Familie und Festival. Die Einteilung in diese verschiedenen Kategorien erleichtert es den Nutzerinnen und Nutzern, gewünschte Inhalte zu finden. 
  • Recherche nach Themen: Die Programminhalte sind thematisch gegliedert. Alle Inhalte lassen sich in der Kategorie «Themen» auf der Benutzeroberfläche oben unter dem jeweiligen Stichwort finden.
  • Suchfunktion: Mit der Suchfunktion kann nach Stichwörtern und Titeln gesucht werden. 
  • Empfehlung: Das Angebot arbeitet mit Empfehlungssystemen. Ihnen werden aufgrund Ihrer Nutzung Inhalte angeboten, die Sie interessieren könnten.

Play Suisse ist via Computer, Smartphone (iOS, Android) sowie Smart-TV verfügbar (Apple TV, Android TV und auch als App auf Swisscom blue TV). Gespräche mit weiteren Telekom- und Internet-Anbietern sind im Gange.

In einem ersten Schritt ist es das Ziel der SRG, der in der Schweiz wohnhaften Bevölkerung einen hochwertigen Service zu bieten. Grenzen bei den Onlinerechten schränken uns beim Ausweiten der Streaming-Plattform im Ausland stark ein, denn wir können Personen, die im Ausland wohnen, nur diejenigen Inhalte zeigen, an denen wir alle notwendigen Rechte für das Ausland haben. Es wäre für die SRG zu teuer, bei den Koproduktionen zusätzlich zu den Rechten für die Schweiz Rechte für die Nutzung in weiteren Ländern zu erwerben. Es ist aber nicht auszuschliessen, dass im Ausland künftig ein beschränkter Zugriff auf die SRG-Eigenproduktionen möglich wird. Mit Hilfe des Logins prüft die SRG zudem die Möglichkeit, dass in der Schweiz wohnhafte Personen, die sich vorübergehend im Ausland aufhalten (z. B. im Urlaub), auf die Inhalte von Play Suisse zugreifen können.

Play Suisse wird über das reguläre Budget der SRG finanziert. Für die Nutzerinnen und Nutzer fallen daher keine zusätzlichen Kosten an. Die Finanzierung ist im Rahmen der Medienabgabe, die für den Radio- und Fernsehbetrieb der SRG jedes Jahr erhoben wird, sichergestellt. 

Nein, Play Suisse ist wie die anderen Onlineangebote der SRG werbefrei. Hingegen kann es sein, dass gewisse Videos das Sponsoring der entsprechenden im TV-Programm ausgestrahlten Sendung beinhalten. Die SRG ist rundfunkrechtlich verpflichtet, im Programm ausgestrahlte gesponserte Sendungen, die im Onlineangebot Play Suisse angeboten werden, auf Play Suisse mit dem dazugehörigen Sponsoring auszuweisen, genauso wie dies auch für die übrigen Onlineangebote der SRG gilt.

Die Algorithmen werden auf unserer Datenplattform aufgrund der von uns gesammelten Nutzerdaten vom Play-Suisse-Team entwickelt. Diese Daten verlassen das System der SRG nie. Eine Weitergabe an Dritte ist ausgeschlossen.

Weitere Informationen zum Login und zur Personalisierung finden Sie in unserem FAQ zum Login.

Aktuell ist kein spezifisches Login für Kinder und Jugendliche vorgesehen. Denn es gibt aktuell auch keinen spezifischen Inhalt für Kinder und Jugendliche. Es gibt hingegen eine Sektion «Familie», mit deren Hilfe Eltern Inhalte finden, die für die ganze Familie geeignet sind. Die SRG hat ein Hinweissystem entwickelt, mit dem sie auf für Kinder und Jugendliche ungeeignete Inhalte hinweist. Die Alterssignalisierung ist – analog zum Fernsehen – mit einem gelben oder roten Balken gekennzeichnet, sodass sich Eltern gut orientieren können.

Der Newsletter informiert die Nutzerinnen und Nutzer über neue Inhalte im Play-Suisse-Katalog und über neue Funktionalitäten der Streaming-Plattform. Er wird maximal einmal pro Woche verschickt.