Eigenproduzierte Unterhaltung

Unsere Unterhaltungsprogramme sind eine Bühne für die Schweiz – eine Schweiz mit vielfältigen Interessen und starken Werten. Wir unterhalten die Menschen mit unverwechselbar schweizerischen Inhalten. Deshalb setzen wir stark auf Eigenproduktionen.

Wir geben 335,3 Millionen Franken für die Sparte Unterhaltung und Film aus. Das sind 22 Prozent unseres Budgets. Davon fliessen 85 Prozent in eigenproduzierte und 15 Prozent in fremdproduzierte Unterhaltungsangebote (Zahlen 2018).

2019 realisierten die SRG-Unternehmenseinheiten gemeinsam die zweiteilige Doku-Fiction «Dynastie Knie – 100 Jahre Nationalcircus». Um der Vielschichtigkeit der Geschichte der Dynastie Knie gerecht zu werden, wurde die komplexe Form des Doku-Dramas genutzt. Die Filmerzählung war eine Montage aus Archivmaterial, aus fiktionalen Szenen sowie aus Stimmen von Zeitzeugen und dokumentarischer Begleitung der Protagonisten. Als dramaturgisch roter Faden diente die Entstehung des aktuellen Jubiläumsprogramms, an welchem die Familie Knie über ein Jahr hinweg während ihrer Tournee 2018 gearbeitet hatte.

«Die 100-jährige Geschichte des Nationalcircus Knie ist auch ein Stück Schweizer Geschichte, vielleicht sogar ein Teil unserer Identität. Ganze Generationen verbinden Kindheitserinnerungen und Erlebnisse mit diesem Zirkus – auch ich.»
Gilles Marchand, SRG-Generaldirektor