«Out of Paradise» mit Golden Goblet Award ausgezeichnet

Novitads 27.06.2018

Der Film «Out Of Paradise» des schweizerisch-mongolischen Regisseurs Batbayar Chogsom hat den Hauptpreis des 21. Shanghai international Film Festival gewonnen. Das in der Mongolei angesiedelte Road-Movie wurde mit dem «Golden Goblet Award» für den besten Film ausgezeichnet.

Der von der SRG koproduzierte Film «Out Of Paradise» ist der erste Spielfilm des seit dem Jahr 2000 in Rapperswil lebenden Mongolen Batbayar Chogsom. Der Regisseur durfte den Preis am Sonntag, 24. Juni 2018, in Shanghai entgegennehmen.

In seinem Road-Movie unternimmt ein unschuldiges Nomadenpaar eine beschwerliche Reise in die Grossstadt Ulaanbaatar, was ihr gegenseitiges Vertrauen und ihre Liebe auf die Probe stellt: Dorj und seine hochschwangere Frau Suren leben als Nomaden in der mongolischen Steppe. Als ihr Landarzt zu einer Behandlung in der Stadt rät, begibt sich das Paar auf den mühsamen Weg in die Hauptstadt Ulaanbaatar. Erst im Spital erfahren sie, dass sie ohne gültige Papiere ihrer Heimatgemeinde keine Hilfe bekommen werden. Den notwendigen Kaiserschnitt müssen sie im Voraus bezahlen. Suren beauftragt Dorj, ihre goldenen Ohrringe, sein Hochzeitsgeschenk, zu versetzen. Auf dem Weg zum Pfandhaus aber verliert er einen der Ringe. An einen Verkauf ist nicht mehr zu denken. Verzweifelt und verloren in der grossen Stadt trifft Dorj auf die Prostituierte Saraa. Sie verschafft ihm Zugang zu einem hochdotierten Karaoke-Wettbewerb. Mit einem selbst komponierten Lied gewinnt er überraschend das Preisgeld. Saraas Zuhälter Jack jedoch will ihm den Gewinn abjagen. Während Suren im Spital in den Wehen liegt und sehnsüchtig auf ihren Mann wartet, muss dieser um sein nacktes Überleben kämpfen. 

«Wir sind stolz darauf, mit unserer Produktion bei der ersten Wettbewerbsteilnahme an einem renommierten internationalen Filmfestival wie es das Shanghai Film Festival ist, gleich den Hauptpreis gewonnen zu haben», so der Produzent Simon Hesse.