«2 x Weihnachten»: Über 60'000 Pakete für armutsbetroffene Menschen

Novitads 16.01.2019

Bei der Aktion «2 x Weihnachten» wurden in den vergangenen Wochen insgesamt 58'399 Geschenkpakete und 1888 Online-Pakete gespendet. Nun beginnt die Verteilung der gesammelten Lebensmittel und Hygieneartikel an armutsbetroffene Menschen in der Schweiz. Mit den Online-Paketen werden Winterhilfeprojekte in Osteuropa finanziert.

Bei der 22. Auflage der Aktion «2 x Weihnachten» wurden 58'399 Pakete, davon 10'000 Coop-Spendenpakete und 623 coop@home-Pakete, sowie 1888 Online-Pakete im Wert von 237'000 Franken gespendet. Dorothee Minder, Koordinatorin von «2 x Weihnachten» zieht eine positive Bilanz: «Wir konnten das Vorjahres-Ergebnis um über 10'000 Pakete übertreffen. Die Spenderinnen und Spender zeigten viel Solidarität mit armutsbetroffenen Menschen in der Schweiz und Osteuropa. Es freut uns sehr, dass wir dank der grossen Unterstützung so vielen Menschen in Not helfen können.»

Die gespendeten Geschenkpakete werden ab Ende Januar an die Rotkreuz-Kantonalverbände ausgeliefert, die sie dann – entweder direkt oder über soziale Institutionen – an bedürftige Einzelpersonen und Familien abgeben. Minder: «Die Spenden entsprechen sehr gut dem Bedarf: Mit den gesammelten Lebensmitteln und Körperhygieneartikeln ermöglichen wir armutsbetroffenen Menschen eine Budget-Entlastung.»

Mit dem Kauf von Online-Paketen machen die Spenderinnen und Spender Winterhilfeprojekte in Bosnien und Herzegowina, Kirgistan und Moldawien möglich. Die Menschen vor Ort werden gezielt mit Lebensmitteln und anderen Grundbedarfs-Artikeln unterstützt. Auf aufwendige Lastwagentransporte quer durch Europa wird bereits seit vergangenem Jahr verzichtet. Online-Pakete können während dem ganzen Jahr gespendet werden.

Die Träger der Aktion «2 x Weihnachten», SRG SSR, Coop, die Schweizerische Post und das Schweizerische Rote Kreuz danken allen Spenderinnen und Spendern für ihre Solidarität mit Menschen in Not.