DAB+ in Zahlen

Vielfalt ist garantiert: In der Schweiz sind aktuell bereits über 120 DAB+-Programme on air.

Digital schlägt analog: 73 Prozent der Radionutzung sind in der Schweiz digital, 27 Prozent noch analog.

Drei von vier Schweizerinnen und Schweizern nutzen Digitalradio: Von 100 gehörten Radiominuten sind 32 über Internet, 41 über DAB+ und 27 über UKW.

Digital schwingt in jedem Alter oben aus: Bei den 15- bis 34-Jährigen dominiert IP-Radio oder Radio über TV mit 46 Prozent, bei den 35- bis 54-Jährigen werden IP-Radio und DAB+ mit 36 respektive 37 Prozent fast gleich viel genutzt und bei den 55+ wird DAB+ mit 49 Prozent weitaus am meisten genutzt.

Wo Radio gehört wird: 65 Prozent der Menschen nutzen Radio zuhause, 19 Prozent bei der Arbeit und 12 Prozent im Auto. Die restlichen 4 Prozent verteilen sich auf Sport, unterwegs und andere Orte.

Wer nur digital Radio hört: 37 Prozent der Menschen nutzen nur digitales Radio, davon 14 Prozent ausschliesslich DAB+ und 9 Prozent ausschliesslich über IP-Radio oder Radio über TV. Lediglich 12 Prozent nutzen noch ausschliesslich UKW.

Mit digitalem Radio im Auto unterwegs: Mehr als die Hälfte der Radionutzung im Auto geschieht über den digitalen Weg. 47 Prozent hören Radio im Auto über DAB+. Autos werden digital aufgerüstet: Seit 2000 wurden 5,74 Millionen DAB+-Geräte verkauft. 99 Prozent der Neufahrzeuge sind Ende 2020 standardmässig mit einem DAB+-Gerät ausgerüstet.

Quellen

GfK Switzerland, DigiMig-Befragung, Herbst 2020 und Bundesamt für Kommunikation (Bakom).