Leistungen für Sinnesbehinderte

Der barrierefreie Zugang zu den SRG-Programmen schliesst alle Mitglieder der Gesellschaft ein. Das grosse Angebot an untertitelten, audiodeskribierten und gebärdeten Inhalten wird laufend erweitert – inhaltlich und technisch.

Die SRG hat mit sieben Verbänden für sinnesbehinderte Menschen eine Vereinbarung abgeschlossen. Darin bekräftigt die SRG ihren Willen zur Unterstützung und Integration von Menschen mit einer Seh- oder Hörbehinderung. Das heisst konkret: Sie bietet untertitelte, audiodeskribierte und gebärdete Inhalte an.

Bis 2022 baut die SRG dieses Angebot massiv aus:

  • Beim Fernsehen soll der Anteil untertitelter Programme auf 80 Prozent gesteigert werden.
  • Die Angebote im Internet sollen grösstenteils mit Untertiteln belegt werden.
  • Gebärdeten Sendungen um bis zu 1000 Stunden erhöht, Audiodeskription für Blinde bis zu 900 Stunden.

Im letzten Jahr hat die SRG gut 65 Prozent der Fernsehprogramme mit Untertiteln für Hörbehinderte ausgestrahlt, wobei die Primetime (18.00–22.30 Uhr) der ersten Programme in allen Sprachregionen vollständig untertitelt wurden – das entspricht einem Total von 37 810 Stunden. Am Wochenende wurden ab Mittag zudem die Livesendungen untertitelt.

Auch ein Teil der im Internet angebotenen Programme sind mit Untertiteln versehen. So können beispielsweise auf der Play-App von SRF und RTS oder bei RSI auf rsi.ch/play neu auch Untertitel eingeschaltet werden.

SRF, RTS und RSI versehen seit Januar 2008 eine Ausgabe der «Tagesschau» mit Gebärdensprache. Bei SRF werden zusätzlich die Sendungen «Meteo», «Kassensturz» und «Puls» in Gebärdensprache ausgestrahlt, bei RTS zusätzlich die Sendung «A bon entendeur». 2019 sendete die SRG 647 Stunden in Gebärdensprache:

  • SRF sendete 238 Stunden
  • RTS 234 Stunden und
  • RSI 175 Stunden (inklusive HbbTV).

Dank Audiodeskription – einer laufenden, sehr genauen akustischen Beschreibung. 2019 strahlte die SRG 822 Stunden Audiodeskription (inkl. Wiederholungen) aus, darunter Quizsendungen, Dokumentationen, Spielfilme und Serien. Die RTS-Serie «Die Hotelfachschule» und die Doku-Fiktion «100 Jahre Circus Knie» wurden in allen Sprachregionen audiodeskribiert. Insgesamt waren es bei SRF 503 Stunden, bei RTS 211 Stunden und bei RSI 168 Stunden Audiodeskription.