SRG SSR

Podcasts

Podcasts

RSI I fatti del giorno, dalla Svizzera e del mondo. Il Radiogiornale punteggia le 24 ore dell'offerta radiofonica della RSI, dalla Rete Uno passando alla Due e alla Tre.
SRF «Das könnte Ihnen auch noch gefallen». So versucht der Computer uns neue Alben schmackhaft zu machen. Das Problem: Der Computer greift daneben. Im Gegensatz zur SRF 3 Sendung Sounds! Hier sitzen die Empfehlungen. Sounds! irrt nie. Natürlich findet auch das blinde Huhn einmal ein Korn. Ab und an empfiehlt einem das von einem Algorithmus getriebene Computerprogramm des Musik-Anbieters ein richtig tolles Album. Wenn aber nicht gerade die Ausnahme die Regel bestätigt, gleichen die Empfehlungen einem gepflegtem Stochern im Nebel. Da lobe man sich die handverlesenen Preziosen, die das Sounds! Team Tag für Tag ausgraben. Sogwirkung: grossAll Killer, no Filler. Sounds! – das ist eine zweistündige Entdeckungsreise in der Welt der Musik, von Indie-Rock, Pop über Electro, Hip Hop, Dubstep, Chillwave bis zu den Sparten Folk und Singer/Songwriter. Die Sogwirkung der SRF 3 Sendung Sounds! ist gross, das Vergnügen ebenso. Und wer sich die zwei Stunden vor Mitternacht für einmal nicht komplett für das Sounds! reservieren kann, dem ist mit dem Podcast der Sendung geholfen.
SRF Am 5. November 1975 drang es zu später Stunde erstmals in die helvetischen Stuben und Schlafzimmer: das «Schreckmümpfeli». Seither gingen gegen tausend von diesen ironischen Kurzkrimis über den Sender. Der Sendetermin wurde zur Fixzeit für Hörerinnen und Hörer, die sich ohne beschleunigten Puls und Kribbeln im Bauch nicht mehr unter die Bettdecke verkriechen mochten. Das «Schreckmümpfeli» wurde bald Kult und ist bis heute lebendig und attraktiv geblieben. Ausgewählte Schreckmümpfeli bieten wir als Podcast an. Aus urheberrechtlichen Gründen ist dies nicht bei allen Produktionen möglich. Wir danken für Ihr Verständnis.
SRF In der «Diskothek» reden wir über Musik und ihre Interpretationen. Zwei versierte Gäste mit guten Ohren vergleichen im Blindtest verschiedene Aufnahmen eines Werks und exponieren sich mit ihren Urteilen. In mehreren Hörrunden wird die Auswahl immer kleiner, bis die «beste» Aufnahme übrigbleibt – Spiel und Hörschulung zugleich. Die Werke stammen aus allen Epochen der klassischen Musik, vom Mittelalter bis zur Gegenwart.
RSI Il salottino del jazz di Rete Due
RSIRTRRTSSRFSWI