SRG SSR

Podcasts

SRF Die Hit-Welle ist die offzielle Schweizer Hitparade der Volks- und Unterhaltungsmusik. Vorgestellt werden zehn der meist verkauften und beliebtesten Tonträger.

Wissenschaftsmagazin

RSS PodcastOpen in iTunes
SRF Bildung, Wissenschaft und Innovation sind die Säulen einer modernen Gesellschaft. Das Wissenschaftsmagazin macht Forschen und Forschungsergebnisse zum Thema, informiert über die gesellschaftlichen Auswirkungen und stellt kritische Fragen nach dem Nutzen. Das Wissenschaftsmagazin öffnet ein Fenster in die Welt von Forschung und Entwicklung und deren Auswirkungen, berichtet aktuell und fundiert über Neues in Naturwissenschaft, Medizin und Technik, schlägt Brücken zu angrenzenden Wissenschaften wie Wirtschaft, Psychologie und Soziologie, verfolgt die Forschungs- und Bildungsdebatten der Politik und richtet dabei ein besonderes Augenmerk auf den Forschungsplatz Schweiz.

SRF 4 News Zeitblende

RSS PodcastOpen in iTunes
SRF Von Friedrich dem Grossen über Hexenverbrennungen am Genfersee bis hin zum Fall der Berliner Mauer. In der Zeitblende blickt SRF 4 News zurück auf wichtige historische Momente. Tondokumente aus dem Radioarchiv und Augenzeugen lassen die Ereignisse aufleben. Fachleute ordnen das Geschehen ein und erklären, welche Auswirkungen es nach sich zog. Zeitblende ist Geschichte im Gespräch.

L'horloge de sable - Espace 2

RSS PodcastOpen in iTunes
RTS Les archives de la RTS recèlent des trésors inestimables. Christian Ciocca les explore chaque semaine avec le concours régulier de nos archivistes. Une émission de Christian Ciocca. Fichiers audio disponibles durant 30 jour(s) après diffusion. - Pour un usage privé exclusivement.
SRF Satire am Samstagmittag Seit über 30 Jahren hat die aktuelle Satire bei Radio SRF 1 ihren festen Platz, und zwar am Samstagmittag, pünktlich um 13 Uhr. Zurzeit sind es zwei Satire-Sendungen, die alternierend zu hören sind: Vetters Töne Er verschnipselt und verschachtelt aktuelle Original-Töne und verstaubte Archiv-Aufnahmen von Prominenten aus Politik, Sport und Gesellschaft: Gabriel Vetter fügt zusammen, was nicht zusammen gehört, und macht sich seinen bissigen Reim darauf. Der in Schaffhausen geborene Slam Poet, Kolumnist und Autor wurde für sein erstes Bühnenprogramm «Tourette de Suisse» auf Anhieb mit dem Salzburger Stier 2006 ausgezeichnet. (Von Juli bis Oktober macht Gabriel Vetter Radio-Pause.) Zytlupe In dieser satirischen Radio-Kolumne analysieren starke Stimmen die Hochs und Tiefs der Politwoche: ungefiltert und ungeniert unkorrekt. Thomas C. Breuer lebt als freier Schriftsteller in Rottweil (D). Seit 1977 ist der Sprachvirtuose auf den Kleinkunstbühnen in Deutschland und Nordamerika unterwegs. Seine besondere Vorliebe aber gilt der Schweiz, die er von Aarau bis Zernez bereist und mit spitzer Feder beschreibt. Thomas C. Breuer hat über 2'500 Bühnen-Auftritte absolviert und rund 30 Bücher publiziert. Er ist regelmässig in den Radioprogrammen von WDR, SWR, NDR und SRF zu hören. Im Mai 2014 wurde er mit dem Salzburger Stier ausgezeichnet. Simon Chen, geboren und aufgewachsen in Fribourg, lebt in Zürich. Nach der Schauspielausbildung wandelte er sich allmählich vom Schau- zum Wortspieler. Seit 2005 ist er als Slam Poet, Autor und Moderator unterwegs. Die Hörerinnen und Hörer von Radio SRF 1 kennen ihn als satirischen Prediger im Monatsmagazin «PET» («Das Wort zum Donnerstag»). 2010 erschien seine erste Solo-CD «Solange ihr lacht» und im Dezember 2013 sein Buch «Sushi Casanova» (im Verlag «Edition Porro»). Alfred Dorfer lebt als Kabarettist, Schauspieler und Autor in Wien. Zusammen mit Josef Hader verfasste, spielte und verfilmte Alfred Dorfer das Bestseller-Stück «Indien». Seit 1993 tritt er als Solokünstler auf und spielt regelmässig in Kinofilmen. Mit «Dorfers Donnerstalk» bestritt er jahrelang auf ORF 1 eine Late Night Show mit Kultstatus. Simon Enzler ist in Appenzell geboren und aufgewachsen. Nach Pflicht- und Militärschule war er ratlos: Sollte er an der Kunstgewerbeschule in Zürich etwas werden oder an der Uni studieren? Weil er sich nicht entscheiden konnte, machte er kurzerhand sein Hobby zum Beruf und kletterte auf die Kabarett-Bühne. 2007 gewann Simon Enzler den Salzburger Stier und 2012 den Schweizer Kabarett-Preis Cornichon. Bänz Friedli lebt als Hausmann und freier Autor mit seiner Frau und den beiden Kindern in Zürich. Er war zwanzig Jahre lang auf Radio-, Zeitungs- und TV-Redaktionen tätig. Heute tourt Bänz Friedli mit kabarettistischen Soloprogrammen durch die Schweiz, ist Kolumnist im «Migros-Magazin» und schreibt für die «NZZ am Sonntag» über Popkultur. Stefanie Grob lebt und schreibt in Zürich. Nach ihren Anfängen als Journalistin verfasste sie 2002 ihr erstes Theaterstück «0 Uhr 50». Bis 2008 war Stefanie Grob Mitglied der Spoken Word-Gruppe «Bern ist überall». Seither tritt sie alleine oder zusammen mit den Wort-Performerinnen von «Tittanic» auf. Sie erhielt u.a. das Literaturstipendium der Lydia Eymann Stiftung Langenthal. Zuletzt erschienen: «Inslä vom Glück» (im Verlag «Der gesunde Menschenversand»). Franz Hohler lebt als Schriftsteller in Oerlikon bei Zürich. Sein Werk umfasst unter anderem Kabarettprogramme, Lieder, Theaterstücke, Film- und Fernseh-Produktionen, Kinderbücher, Kurzgeschichten und Romane. Zu seinen allerjüngsten Auszeichnungen zählen: Ehrenpreis der ktv Thun, Solothurner Literaturpreis, Alice Salomon Poetik-Preis, Ehrenpreis des Landes Rheinland-Pfalz zum Deutschen Kleinkunstpreis und Johann-Peter-Hebel-Preis.
RSIRTRRTSSRFSWI