SRG SSR

  • DE
  • FR
  • IT
  • RM
  • EN
Ab Dezember 2007 sendet die SRG SSR idée suisse Breitbild-TV

Medienmitteilung

29.11.2007

Ab Dezember 2007 sendet die SRG SSR idée suisse Breitbild-TV

Ab 1. Dezember 2007 sendet die SRG SSR im Breitbildformat produzierte Sendungen im 16:9-Format. Diese Neuerung führt bei allen Fernsehzuschauerinnen und -zuschauern mit digitalem Empfang und einem Breitbildschirm zu einer Verbesserung der Bildqualität.

Das 16:9-Bildformat ist nicht neu – neu ist nur die Übertragung in 16:9, dem so genannten 16:9-Fullformat. Das Schweizer Fernsehen (SF), die Télévision Suisse Romande (TSR) und die Televisione svizzera di lingua italiana (TSI) zeichnen schon seit längerem viele Sendungen im 16:9-Format auf, bei SF und TSR beispielsweise ab sofort alle Eigenproduktionen.

Im Normalfall erfolgt die Umstellung auf 16:9 automatisch. Aufgrund der Vielzahl von Geräten auf dem Markt und der fast unbegrenzten Kombinations- und Einstellungsmöglichkeiten kann es in einzelnen Fällen zu Bildverzerrungen kommen. Weitere Informationen über die richtige Einstellung von Empfangsgerät und Bildschirm gibt es auf www.broadcast.ch oder über die Helpline 0848 34 44 88.

Mehr Flachbildschirme
In der Schweiz beträgt der Anteil an 16:9-Flachbildschirmen mittlerweile mehr als 50 Prozent. Bei digitalem Empfang (Satellit, DVB-T, digitales Kabelangebot) verbessert sich aufgrund der Umstellung die Bildqualität von 16:9-Sendungen auf entsprechenden Bildschirmen sichtbar. Für die Empfängerinnen und Empfänger von analogem Kabelfernsehen wird sich nichts ändern.

Mehr Stereo
Mit der Umstellung auf 16:9 wird es auch im Bereich des Fernsehtons Qualitätsverbesserungen geben. Bisher wurde nur der Ton in der jeweiligen Landessprache (deutsch für SF, französisch für TSR, italienisch für TSI), sofern vorhanden, in Stereo gesendet und ein allfälliger Ton des zweiten Kanals (zum Beispiel bei Spielfilmen der Originalton) in Mono. Neu wird bei SF und TSI ab
1. Dezember 2007 auch dieser Kanal in Stereo gesendet. Bei TSR erfolgt dies ab 1. März 2008. Bedingung ist, dass die Originalsprache in Stereo vorhanden ist. Profitieren von dieser Neuerung können Zuschauerinnen und Zuschauer mit digitalem Fernsehempfang über Satellit und über Kabel.
Die Toneinstellung sollte in jedem Fall über die Fernbedienung des digitalen Empfangsgerätes – und nicht des Bildschirms – erfolgen.

Weitere Informationen zur Umstellung auf Breitbild-TV und Stereo/Stereo finden Sie im Anhang.

Kontakte:
Peter Kaufmann
Kommunikation Technik SF
Tel. 044 305 50 63 oder Tel. 076 390 32 25
E-Mail peter.kaufmann(at)sf.tv

Daniel Steiner
Mediensprecher SRG SSR idée suisse
Tel. 031 350 91 20 oder 079 827 00 66
E-Mail daniel.steiner(at)srgssrideesuisse.ch

RSIRTRRTSSRFSWI