SRG SSR

  • DE
  • FR
  • IT
  • RM
  • EN
Digitales Fernsehen nun bald in der gesamten Deutschschweiz

Medienmitteilung

14.11.2006

Digitales Fernsehen nun bald in der gesamten Deutschschweiz

Die SRG SSR idée suisse nimmt seit Mai 2006 schrittweise weitere Sender für die digitale terrestrische Verbreitung (DVB-T) der Fernsehprogramme in Betrieb. Bereits heute können in einem grossen Teil der Deutschschweiz SF 1, SF zwei, TSR 1 und TSI 1 über Antenne digital empfangen werden. Der Aufbau von DVB-T erfolgt im Auftrag des Bundesrats und ist Teil der Digitalisierungsstrategie der SRG SSR idée suisse.

Bereits seit Mai 2006 sendet die SRG SSR idée suisse in der Deutschschweiz parallel zum analogen Signal die vier Programme SF 1, SF zwei, TSR 1 und TSI 1 digital mit verbesserter Bild- und Tonqualität. Viele Fernsehzuschauerinnen und -zuschauer haben bereits auf das terrestrische Digitale Fernsehen (DVB-T) umgestellt. Je nach Standort des Empfangsgeräts sind in Grenznähe auch Programme aus dem angrenzenden Ausland über DVB-T empfangbar. Die Nordschweiz ist, bis auf wenige Ausnahmen, bereits flächendeckend mit dem DVB-T-Signal versorgt. Die Arbeiten in der Zentralschweiz und im Berner Oberland sind in vollem Gange. Die letzten Regionen (Stadt Bern, Rest des Kantons Graubünden und das Wallis) folgen im Jahr 2007. Der DVB-T-Empfang ist kostenlos und unverschlüsselt. Detaillierte Angaben über die Verbreitungsregionen und die Empfangsmöglichkeiten finden sich unter www.digitalesfernsehen.ch/Versorgungskarte.cfm.

Was braucht es für DVB-T?

Um das digitale Fernsehsignal über Dach-, Geräte- oder Zimmerantenne empfangen zu können, benötigt man ein digital-taugliches Empfangsgerät zwischen der Antenne und dem Fernsehgerät (eine so genannte Set-Top-Box) oder ein Fernsehgerät mit entsprechender Ausrüstung. Auf dem Markt sind zahlreiche Modelle mit integriertem Digitalreceiver (TV-Empfangsteil) erhältlich, die DVB-T empfangen können. Für den Computer oder den Laptop braucht es einen TV-USB-Stick. Mit DVB-T wird auch der so genannte portable Empfang möglich, zum Beispiel beim Campen, im Garten, im Ferienhaus oder in einem stehenden Fahrzeug.

Eine Alternative zum Antennenempfang ist der Umstieg auf Satellitenfernsehen mit hunderten von Programmen in bester digitaler Qualität. Satellitenanlagen sind mittlerweile günstig erhältlich und meist einfach zu installieren. Für den Empfang der Programme der SRG SSR idée suisse, die verschlüsselt ausgestrahlt werden, ist eine Sat-Access-Karte erforderlich.

Im November 2007 stellt die SRG SSR idée suisse die bisherige analoge Verbreitung über Antenne in fast allen Gebieten der Deutschschweiz ein, mit Ausnahme des Kantons Graubünden und des Oberwallis. Ausführliche und laufend aktualisierte Informationen zum Digitalen Fernsehen finden sich unter www.digitalesfernsehen.ch sowie auf Teletext SF 1, Seite 390. Auch der TV-Fachhandel erteilt gerne Auskunft: Informationen über die Händler in den betreffenden Regionen sind ebenfalls auf der Website www.digitalesfernsehen.ch zu finden. Bei Problemen mit dem Empfang hilft auch die Telefon-Helpline 0848 34 44 88 weiter.

Simon Meyer
Mediensprecher SRG SSR idée suisse
Telefon 031 350 93 58

RSIRTRRTSSRFSWI