SRG SSR

  • DE
  • FR
  • IT
  • RM
  • EN
SRG SSR idée suisse optimiert nationale Fernsehproduktion

Medienmitteilung

07.12.2004

SRG SSR idée suisse optimiert nationale Fernsehproduktion

Die SRG SSR idée suisse schafft eine Business Unit Production TV (BUP-TV), damit sie in Zukunft eine optimale Fernsehproduktion gewährleisten kann. Mit der BUP-TV als Koordinationsinstanz werden die Zusammenarbeit im Bereich der Fernsehproduktion innerhalb der SRG SSR verstärkt und die regionalen Produktionsstandorte respektiert. Die BUP-TV wird Anfang 2005 umgesetzt. Der Verwaltungsrat SRG SSR hat dieses Projekt an seiner Sitzung vom 6. Dezember 2004 genehmigt.

Die Schaffung einer Business Unit Production TV (BUP-TV) ermöglicht der SRG SSR auch in Zukunft, über eine qualitativ hochstehende Fernsehproduktion zu verfügen, welche Innovation ermöglicht, einen wirtschaftlichen Einsatz der Mittel garantiert und attraktive Arbeitsplätze bietet. Damit kann sie weiterhin Fernsehangebote auf international konkurrenzfähigem Niveau produzieren und die sprachregionalen Besonderheiten respektieren. Durch die Einführung der BUP-TV wird die Effizienz der Fernsehproduktion gesteigert, die Produktionsmittel werden jedoch in den Regionen belassen. Für die meisten Mitarbeitenden der Produktionsbetriebe wird die Einführung von BUP-TV keine direkten Konsequenzen haben. Entlassungen sind keine vorgesehen. Mittelfristig ist ein geringfügiger Stellenabbau im Produktionsbereich zu erwarten. Dieser kann jedoch voraussichtlich über die natürliche Fluktuation erfolgen. Die Führungsverantwortlichen erhalten die Aufgabe, die Zusammenarbeit innerhalb dieser Organisation zu institutionalisieren.

Die BUP-TV ist eine schlanke Organisationsform, die der Conférence interrégionale des directeurs TV (CID-TV) unterstellt ist. Ihre Aufgaben umfassen insbesondere die optimale Nutzung der Produktionskapazitäten dank nationaler Koordination, die Standardisierung der Produktionsmittel, Prozesse und Strukturen für die Zukunft und die Qualitätssicherung. Die Leitung der BUP-TV setzt sich aus den drei Produktionschefs von Télévision Suisse Romande (TSR), Televisione svizzera di lingua italiana (TSI), Televisiun Rumantscha (TvR) sowie den Leitern der TV Productioncenter Zürich AG (TPC AG) und des Bundeshausstudios zusammen. In einem Zweijahresturnus leitet einer der Produktionschefs von TSR, TSI und TPC die BUP-TV. Unterstützt wird die Leitung von einer Geschäftsstelle und den Fachkoordinatoren der Fernsehproduktion aus den Regionen. Die Leitung der BUP-TV übernimmt als erster Edouard Borgatta, Produktionschef von TSR. Stellvertreter von Borgatta und designierter Nachfolger ab 2007 ist Roberto Pomari, Produktionschef von TSI.

Für weitere Auskünfte:

Josefa Haas
Leiterin Unternehmenskommunikation SRG SSR idée suisse
Tel. 031 350 92 30

RSIRTRRTSSRFSWI