SRG SSR

  • DE
  • FR
  • IT
  • RM
  • EN
Swisscom Challenge: TV-Vertrag bis 2005 verlängert

Medienmitteilung

16.10.2002

Swisscom Challenge: TV-Vertrag bis 2005 verlängert

Die SRG SSR idée suisse und Octagon Worldwide Limited haben den nach der Swisscom Challenge 2002 auslaufenden TV-Vertrag bis 2005 verlängert. Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen der SRG SSR als Hostbroadcaster und der Organisation des Tennisturniers veranlasste die beiden Partner, sich auf eine weitere Zusammenarbeit zu einigen. Über die finanzielle Abgeltung wurde Stillschweigen vereinbart.

Die SRG SSR erwirbt von Octagon die Schweizer Rechte an der Swisscom Challenge 2003, 2004 und 2005 und verpflichtet sich zur Herstellung eines internationalen TV-Signals.

Urs Leutert, Leiter Business Unit Sport SRG SSR, bekräftigt: «Mit der Vertragsverlängerung unterstreicht die SRG SSR ihren Willen, die Schweizer Sportveranstaltungen zu fördern und zu unterstützen und garantiert zugleich die Produktion eines TV-Signals auf hohem internationalen Standard. Wir freuen uns, Partner des bedeutendsten Frauen-Hallenturniers Europas zu sein.»

Beat Ritschard, Turnierdirektor der Swisscom Challenge, ergänzt: «SRG SSR und Octagon bilden seit Jahren ein eingespieltes Doppel, das höchste Qualitätsansprüche erfüllt. Die fortgesetzte Zusammenarbeit garantiert den TV-Konsumenten Kontinuität und eine attraktive Aufbereitung sportlicher Höchstleistungen.»

Die SRG SSR war bereits bei der Premiere 1984 offizieller Fernsehpartner des Zürcher Frauen-Tennisturniers. In den vergangenen Jahren ist der Produktionsstandard laufend verbessert und sind neue Sendeformate entwickelt worden.

Für Fragen stehen zur Verfügung:

RSIRTRRTSSRFSWI